Menü

Am Sonntag machte sich die 2. Damenmannschaft auf den Weg nach Frechen. Der Spieltag versprach ein anstrengendes Spiel zu bringen, welches man auch, egal wie der Endstand sein würde, mit erhobenen Haupt beenden könnte. Zugleich verbrachte unser neuer Trainer Andreas Schulz sein erstes Spiel mit uns auf der Bank.

Nach einem ausgiebigem Aufwärmen ging es nochmal gesammelt in die Kabine. Hier kam auch die erste Ansprache von Andreas auf uns zu. "Das Ergebnis ist heute nicht so wichtig. Es wird ein körperbetontes Spiel. Kämpft um jeden Ball und lasst den Kopf nicht hängen. Wir werden die Halle mit erhobenem Haupt verlassen, egal was die Hallenuhr als Endstand zeigen wird.", so Andreas.

Nach einer 6-wöchigen Spielpause wurde es nun am Wochenende wieder ernst. In der Spielpause wurde es allerdings etwas holprig in der 2. Damenmannschaft. Der bisherige Trainer Fred Bogdan erbat sich eine vorübergehende Pause und es war vorerst nicht klar, wer die Mannschaft weiter coachen würde. Der ein oder andere Trainer ist in dieser Zeit eingesprungen, darunter Dietmar Backes und Timo Hammer.

An dieser Stelle wollen wir Fred für sein Training und sein Engagement in den letzten 1 1/2 Jahren danken. Es war immer lustig mit dir und wir freuen uns, dich dann und wann bei den Spielen begrüßen zu dürfen. Auch das ein oder andere Bierchen werden wir gerne mit dir trinken.

Nun aber zum Spiel.

Nach einem leider verschenkten Punkt in der Woche zuvor, wollten es die 2. Damen dieses Wochenende gegen die Opladener Damen wissen. Nachdem die weibliche D-Jugend unter der Führung von Caro Jütten in der Opladener Halle einen Sieg erspielte, wollte man dies natürlich auch erreichen und beide angesetzten Spiele und somit die Punkte in der Wiembachalleehalle mit nach Refrath nehmen.

Es versprach ein spannendes Spiel zu werden. Für die Dünnwalder Damen ging es um eine Punktverbesserung und somit die Absicherung des 3. Tabellenplatzes, für die Hander Damen um die Verteidigung des 1. Tabellenplatzes.

Am Wochenende ging es zum Angstgegner der Saison.Im Hinspiel konnte man nur mit einer 26%igen Torquote und so mit einem Punktverlust aus der Halle gehen. Im Rückspiel sollte es aber anders werden.Doch bereits vor dem Spiel waren einige Spielerinnen sehr nervös, man wollte die Punkte mit nach Hause nehmen.

Sponsoring Handballfeld

Alle weiteren Infos zum Thema Handballfeld erhalten sie, wenn sie mit der Maus auf das unten folgende Bild des Handballfeldes klicken.
Eindrücke vom Jugendspieltag 2014 unserer HSG Refrath/Hand

Werbung

Unser Ausrüster

Hinweis der HSG!

Premium Sponsor

Haupt Sponsoren

Business Sponsoren

Sponsoren

Zum Seitenanfang