Menü

Zu einer eher ungewohnten Zeit mussten die Hander Damen am Sonntag im Derby gegen die HSG Rösrath/Forsbach antreten. Um 11 Uhr fand für alle Mannschaften der Damen-Landesliga das letzte Meisterschaftsspiel statt. Trotz müder Augen wärmte sich unsere Mannschaft konzentriert auf und war motiviert, das letzte Heimspiel auch zu gewinnen. Schließlich wollte man die Saison in der oberen Tabellenhälfte abschließen.
Gute Vorsätze sind das Eine, die Umsetzung dieser das Andere.

Vergangenen Sonntag empfingen die ersten Damen die HSG Geislar/Oberkassel in der IGP. Leider verirrten sich nur wenige Fans in die Halle, doch die Mannschaft war trotzdem motiviert, sich die zwei Punkte zu sichern. Gerade das Unentschieden aus dem Hinspiel wollte man wieder gut machen.
Vor dem Spiel betonte Trainer Olli, dass man von Anfang an ein hohes Tempo spielen solle, um den Gästen direkt den Zahn zu ziehen.

Am Samstagnachmittag ging es für unsere 1. Damen nach Raderthal zum direkten Tabellennachbarn, dem 1. FC Köln 2. Lediglich einen Sieg weniger konnten die Kölnerinnen bis dahin vorweisen. Demnach war das Ziel von Anfang an klar: Ein Sieg sollte her, um den Abstand nach unten hin zu vergrößern und sich den Platz im Tabellenmittelfeld zu sichern. Die Ansprache von Trainer Olli Geib vor Beginn des Spiels folgte diesem Vorhaben voll und ganz; es wird die Mannschaft als Sieger vom Platz gehen, die den größeren Willen hat zu gewinnen. Um die Motivation innerhalb der Mannschaft zu steigern, wurde noch mal an den hart umkämpften Sieg vom letzten Wochenende gegen den HSV Bockeroth erinnert.

In der Woche hatten wir gut trainiert, vor allem an unserem Abschluss gearbeitet. Die Marschrichtung für das Spiel war klar: die zwei Punkte bleiben in Refrath!

Diese einfache Handballweisheit hatten die Hander Damen am Wochenende gegen den Godesberger TV leider nicht verinnerlicht.  

Gegen den Tabellennachbarn aus Bonn wollte man sich eigentlich für die knappe Heimspielniederlage (24:25) revanchieren und die zwei Punkte aus der gegnerischen Halle mitnehmen. Nach zwei Siegen in der Liga und einem Sieg unter der Woche im Pokalspiel ging es darum, die positiven Ergebnisse mitzunehmen und den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu halten. Aus einer geschlossenen Deckung heraus sollte mit Tempo nach vorne gespielt und die Bälle sicher im gegnerischen Tor untergebracht werden. Nur leider kam es anders als geplant: 

Sponsoring Handballfeld

Alle weiteren Infos zum Thema Handballfeld erhalten sie, wenn sie mit der Maus auf das unten folgende Bild des Handballfeldes klicken.
Eindrücke vom Jugendspieltag 2014 unserer HSG Refrath/Hand

Werbung

Unser Ausrüster

Hinweis der HSG!

Premium Sponsor

Haupt Sponsoren

Business Sponsoren

Sponsoren

Zum Seitenanfang